This page has found a new home

Paperqueen - Begeisterung ist ansteckend!

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Paperqueen - Begeisterung ist ansteckend!

Donnerstag, 21. März 2013

Paperqueen - Begeisterung ist ansteckend!

Ich nähe, ich häkele, ich bohre, ich male, ich  meissele und ich habe schier unüberschaubare Mengen an Bastelutensilien, die nur darauf warten, endlich verwerkelt zu werden. Ich freue mich schon ganz schrecklich darauf mit Eike von Wolkenlos mit Beton wunderschöne Dekogegenstände entstehen zu lassen.

Und ich habe mich gegen Papierbasteleien bisher erfolgreich gewehrt. 
Bis heute! Ich habe heute - angefixt von Jana, der Paperqueen - Windmühlen für meinen Blumentopf gebastelt.

Ich will Frühling! 



Die Paperqueen "kenne" ich schon ein bissel länger - sie treibt sich gerne auf Hobby-, Frühlings- und Flohmärkten herum. Ihr wisst schon - all die schönen Märkte, die man wegen eines drohenden Sonntagsvormittags-Privat-Börsencrash meiden sollte. 
Früher oder später musste ich halt über sie stolpern! Da stand sie - fröhliches Lächeln, nicht auf den Mund gefallen und wunderschöne Sachen auf dem Tisch - Oh my God - ich mag Sie und all den schrecklich schönen Kram, den sie anbietet! Sie geht nicht zum Lachen in den Keller, sie hat ein Faible für die Farbe weiß, sie bloggt , sie wohnt auch in Nordfriesland und sie ist ein "Do-it-Yourselfer" der besonderen Art: Sie liebt, was sie macht und das merkt man! Da macht es mir auch nix, dass sie ein Demonstrator einer großen Bastelfirma ist. 

Gestern rief ich Jana an, weil ich unbedingt ein Stempelset aus einem früheren Katalog haben wollte...und die Paperqueen wollte sich gleich darum kümmern. So hatten wir heute morgen ein spontanes Date. 

Wir haben noch für die "Post aus meiner Küche"-Aktion gebastelt, da mein Stempelset wahrscheinlich nicht mehr rechtzeitig da sein wird. Und da hatte Jana mich dann! Was wir gebastelt haben, gibt es dann zu sehen, wenn ich für die "Verschickerei" dekoriere

Angefixt durch diese Papierbasteleien mit der Paperqueen sind die Windmühlen entstanden. 
Hier noch einmal ganz kurz, wie sie gebastelt werden:

Tonkarton in DIN A4

Wir benötigen ein Quadrat... also falten wir das Blatt Papier so, dass wir anschliessend ein Quadrat ausschneiden können:



Überschüssiges Papier wird abgeschnitten. Anschließend wird das Quadrat so gefaltet, dass 2 Falzlinien entstehen. Es entstehen so 4 Dreiecke auf unserem Quadrat. In jedes dieser Dreiecke habe ich mit der Lochzange in der rechten unteren Ecke ein kleines Loch gestanzt.





Nach dem Stanzen werden die Falzlinien zur Hälfte eingeschnitten.



Es fehlt nur noch das Loch in der Mitte und die Klammer. 


Jetzt kann man vorsichtig die gelochten Ecken hochbiegen, nacheinander auf die Klammer ziehen und zuletzt durch das Loch in der Mitte stecken. Mit Klebefilm an einem Schaschlikstab befestigen und schon hat man eine kleine Deko-Windmühle.


und jetzt ab zu Jana, der Paperqueen. Viel Spaß!

Alles Liebe
miho



Labels: , , ,

2 Kommentare:

Am/um 22. März 2013 um 07:21 , Blogger paperqueen meinte...

Oh Miho...das hast Du ja süß geschrieben:)! Werd ja glatt rot:). Schön, dass ich Dich anstecken konnte:).
Bis zum nächsten Mal;),
Liebe Grüsse
Jana

 
Am/um 23. März 2013 um 15:53 , Blogger Stephie meinte...

Hallo Miho,
wunderschön habt Ihr Beiden gebastelt, die Windmühlen sind ganz bezaubernd. Papierbasteln macht mir auch immer so viel Spaß und zu zweit ist es nochmal so schön. Jetzt flitz ich noch schnell zu Deinem Eierlikörkuchen und wünsche Dir ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße
Stephie

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite