This page has found a new home

Eiskonfekt - Rezept

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Eiskonfekt - Rezept

Sonntag, 7. April 2013

Eiskonfekt - Rezept


Eiskonfekt - Rezept - Post aus meiner Küche -Kindheitserinnerungen


Eiskonfekt war schon als Kind ein Objekt meiner Begierde. Es passt also wunderbar zum Thema der letzten "Post aus meiner Küche"-Aktion mit dem Thema "Kindheitserinnerungen".  Es gibt sicher 1000 und ein  Rezept für diese Leckerei, insgesamt ist der Hauptbestandteil aber: Fett! Ist eigentlich nur meine Kindheit so schoko- und fettlastig gewesen, oder war das bei euch auch so?




Ich erinnere mich noch gut an die Tage an denen meine Mutter einkaufen war und ins oberste Fach des Kühlschranks eine lange Plastikspitztüte legte, die mit bunten Alukapseln gefüllt war, welche wiederum  Schoki umhüllten. EISKONFEKT!
Eigentlich für uns Kinder tabu. Nun war ich schon als Kind immer die Kürzeste (für 160 Zentimeter Körperlänge hat es dann ja auch nie gelangt) und konnte das Fach nicht ohne Stuhl erreichen. Das Stühlerücken hat so viel Krach gemacht - meine Mutter muss es einfach gehört haben. Sie tat in den meisten Fällen aber unwissend.


Eiskonfekt - Rezept - Post aus meiner Küche -Kindheitserinnerungen


Wie habe ich dieses kühle Gefühl im Mund geliebt, wenn die Schokolade schmolz. Ich glaube, Eiskonfekt war die einzige Süßigkeit, die ich nicht schlingen mochte. Besonders schlimm war es, wenn meine Mutter das Zimmer betrat, wenn der Mund gerade voller Schokolade war.
Eiskonfekt war einfach viel zu schade, um es gierig runterzuschlucken. Ich riskierte lieber einen Anschiss und behielt die Schokolade im Mund.

Eiskonfekt - Rezept - Post aus meiner Küche -Kindheitserinnerungen



Das handgeschriebene Rezeptbuch meiner Schwiegermutti birgt Schätze,die ich gerne schon früher gefunden hätte:

Eiskonfekt - das Rezept

100g Kokosfett
100g Puderzucker
25g Kakaopulver
2 Hände voller Liebe
25g Kuvertüre
1 TL Vanillezucker
1 TL Cappucinopulver
1 Prise Salz
1-2 Tropfen Rumaroma

Gestückelte Kuvertüre und das Kokosfett in einem Wasserbad schmelzen lassen. 
Puderzucker, Kakao, Vanillezucker, Salz und Rumaroma mit ganz viel Liebe unter die Schokomasse rühren, bis alles glatt und cremig ist. Mit viel Gefühl in die Alu- bzw. Papierkapseln füllen und über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen.


Eiskonfekt - Rezept - Post aus meiner Küche -Kindheitserinnerungen


Ganz spannend fand ich die Alukapseln, welche die Eisschokolade umhüllten. Ich erinnere mich, dass ich sie als kleines Kind sammelte, aber ich konnte nie etwas damit anfangen. Heute würde ich wahrscheinlich die Lampen einer LED-Lichterkette damit umhüllen und mich diebisch freuen. 

Eiskonfekt - Rezept - Post aus meiner Küche -Kindheitserinnerungen

Mögt oder mochtet ihr eigentlich Eiskonfekt so sehr wie ich?
Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag. 

Eure
miho








Labels: ,

5 Kommentare:

Am/um 7. April 2013 um 13:46 , Blogger Gabi´s Wollsucht meinte...

na du verführst uns ja ganz schön nur schade das ich jetzt kein Eiskonfekt im Kühlschrank hab das wäre jetzt fällig.
Schönen Sonntag
LG Gabi

 
Am/um 7. April 2013 um 13:59 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Gabi, ich habe das Gefühl, dass Du es auch magst ;-)
LG
Miho

 
Am/um 7. April 2013 um 18:01 , Blogger Aras Orhon meinte...

mann-o-mann .. gut zu wissen, wie diese Leckerei zubereitet wird - und dann ganz schnell verstecken und zwar so, dass ich jeden Tag nur 1 Teil finden kann. ich vermute,um 100 g zu neutralisieren muss ich etwa 1/2 Stunde laufen. Nebenbei: die Chance, Süsses schmausen zu dürfen, ohne Reue, hat jeder Läufer und das ist eine nicht zu unterschätzende Motivation, bei jedem Wetter zu trainieren.

 
Am/um 7. April 2013 um 23:29 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Hallo Aras,
du kannst es dir doch leisten ;-).
Liebe Grüße
Miho

 
Am/um 8. April 2013 um 12:10 , Blogger Aras Orhon meinte...

Stimmt. Ertappt :))

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite