This page has found a new home

Rezept für kitschiges rosa Baiser

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Rezept für kitschiges rosa Baiser

Mittwoch, 17. April 2013

Rezept für kitschiges rosa Baiser

Gern erinnere ich mich daran, dass meine Mutter in meiner Kindheit oft für´s Wochenende Baiser kaufte.
In der durchsichtigen Spitztüte waren kleine Baiser in rosa und in weiß, jeweils dekorativ mit bunten Zuckerperlen bestreut. Ich fand sie sehr spannend und ich baute damit kleine Türmchen.   ♥ ♥ 
Vielleicht erklärt diese Kindheitserinnerung mein Verlangen genau jetzt rosa Baiser zu backen?!


Das Rezept für rosa Baiser



Das Wort Baiser stammt aus dem Französischen und bedeutet  "Kuss". Andere Bezeichnungen sind Merinque oder "Spanischer Wind".
Füllt man einen großen Baiser mit Früchten und Sahne,wird das Pavlova nach einer russischen Ballerina genannt, welche in den 1920er Jahren in Neuseeland und Australien gastierte. Beide Länder betrachten diese Baisertorte als eine Art Nationalgericht und behaupten, sie wäre im eigenen Land erfunden worden. Man sagt, das Tutu der Tänzerin gilt als Inspirationsquelle für dieses Torte. Durch eine spezielle Rezeptur ist bei einer Pavlova aber nur das äußere der Torte knusprig, im Inneren ist der Baiser weich.


rosa Baiser - mein Rezept



Baisers bestehen hauptsächlich aus Zucker und Eiweiß. Wenn ich Eierplätzchen backe, benötige ich nur das Eigelb - das Eiweiß friere ich ein und dieses Mal verarbeite ich es zu Baiser.


rosa Baiser - das Rezept



Rezept für Baiser

3 Eiweiß
1 Prise Salz
125g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Tropfen Buttervanillearoma
rote Speisefarbe
2 Hände voller Liebe

Eiweiß und 1 Prise Salz zusammen  und mit viel Liebe zuerst auf kleiner Stufe aufschlagen, Vanillezucker hinzufügen, nach und nach  das Aroma und den Puderzucker, sowie ein wenig Speisefarbe beimischen.
Auf höchster Stufe solange mit dem Rührbesen aufschlagen, bis eine sehr steife Eiweißmasse entstanden ist, die nicht aus der Schüssel läuft oder rutscht, wenn man den Behälter auf den Kopf stellt. 

In einen Spritzbeutel mit Zackentülle füllen und dekorativ  auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech  spritzen.

Bei 80 Grad Ober-/Unterhitze 2-3 Stunden trocknen.
Die Baiser dürfen nicht braun werden

Vorsicht, wird die Baisermasse nicht gleich verarbeitet, zerfällt sie nach ca. 20 Minuten wieder zu Eiklar.


nochmal rosa Baiser - Rezept


Diese Baiser können wunderbar so gegessen werden, sie sind aber auch ideal als Zutat zu einem Eton mess - ein traditionelles, britische Picknick-Dessert  (das machen wir aber ein anderes Mal).
Ich gestehe, dass sie mir ein bisschen zu süß sind. Als Dekoration auf einer Kuchentafel find ich sie   wunderschön. Und es ist eine Deko, die Kinder lieben! Mit roten Zuckerperlen oder -herzen sind sie noch "tuffiger".

Ich hoffe, ihr lasst euch inspirieren. 
Alles Liebe 
Miho






Labels: , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite