This page has found a new home

Spargelcremesuppe mit Fleischklößchen

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Spargelcremesuppe mit Fleischklößchen

Freitag, 19. April 2013

Spargelcremesuppe mit Fleischklößchen

Spargelcremesuppe war immer der Auftakt für ein ganz besonderes Essen in unserer Familie.  Meine Schwiegermuter, eine begnadete Köchin, kochte diese Suppe als Vorspeise nur zu besonderen Anlässen. Und das hatte einen Grund: Ihre Fleischklöße waren so minifitzelklein, dass alleine das Fleischklopsrollen Stunden dauerte. Es gab mächtig was auf die Finger, wenn man sich in die Küche schlich und die kostbaren Fleischbällchen stibitzte. Ich bin nur halb so geduldig wie meine Schwiegermutter, deswegen sind meine Fleischbälle etwas deutlich größer.




Das Rezept für die Spargelcremesuppe gliedert sich in 3 Teile:


Rezept für die Fleischklößchen
500g gemischtes Hackfleisch
1/2 Becher Schmand
1 kleine Zwiebel
Salz, Pfeffer
Gemüsebrühe

Die Zwiebel sehr fein hacken und zusammen mit dem Schmand zum Hackfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. In einem Topf Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Fleischklösschen einmal aufwallen lassen, den Herd abstellen und die Klopse gar ziehen lassen. Fertig sind sie, wenn sie oben schwimmen.



Rezept für den Spargel
800g frischen Spargel
Zucker, Salz, Saft einer Zitrone
2 Liter kochendes Wasser


Den Spargel schälen, in kleine Stücke schneiden. Die Spitzen zur Seite legen und die Stücke in 2 Liter Salzwasser, dem 1 guter Esslöffel Zucker und 1 Esslöffel Salz zugefügt wurden 15 Minuten kochen, nach ca. 7 Minuten die Spitzen zufügen.






 Für die Suppengrundlage gibts eine Mehlschwitze:
120g Butter
80g Mehl
 ca. 1 Liter Kochflüssigkeit vom Spargel
1 Becher Sahne
1 Schwupps trockener Weißwein
gehackte Petersilie
eine große Portion Liebe

Butter in einem Topf schmelzen, aber nicht braun werden lassen. Vom Feuer nehmen Mehl einrühren und wieder auf die Herdplatte stellen. Eine Kelle Kochflüssigkeit vom Spargel zufügen und glatt rühren, wieder aufkochen lassen - vom Feuer nehmen, wieder Flüssigkeit zufügen, erneut aufkochen und dabei immer schön rühren. So lange wiederholen, bis eine hübsche, geschmeidige und  vor allem klumpenfreie  Cremesuppe entstanden ist. Zwischendurch wird statt der Kochflüssigkeit vom Spargel die Sahne hinzugefügt. 
Den gekochten Spargel in die Suppe geben, Mit Salz oder Gemüsebrühe abschmecken, etwas Muskatnuss dazu und wer es mag, gibt jetzt den Schwupps trockenen Weißwein dazu.

Mit ganz viel Liebe die  Suppe in die Teller füllen, Fleischklößchen hinzu geben und  mit gehackter Petersilie bestreuen.


Guten Appetit wünsch ich euch und habt einen wunderbaren Tag!
Herzliche Grüße
Miho

Labels: , , , , ,

6 Kommentare:

Am/um 19. April 2013 um 08:18 , Blogger Gabi´s Wollsucht meinte...

das Rezept hörst sich sehr lecker an.
guten Appetit.
LG Gabi

 
Am/um 19. April 2013 um 18:22 , OpenID ofenlieblinge meinte...

Liebe Miho,
Spargelcremsuppe steht in Kürze auch bauf meinem Speise plan, da probiere ich gerne dein Rezept aus!
Außerdem habe ich dich getagged und würde mich sehr freuen, wenn du mitmachst :-) http://ofenlieblinge.wordpress.com/2013/04/19/ofenlieblinge-wurde-getagged/
Liebe Grüße Simone

 
Am/um 20. April 2013 um 18:53 , Blogger Stephie meinte...

Oh mein Gott Miho, das sieht ja so lecker aus. Das Rezept werde ich mir gleich mal ausdrucken. Ich wünsche Dir einen schönen Samstagabend.
Liebe Grüße
Stephie

 
Am/um 22. April 2013 um 18:34 , Anonymous Andreas Keppler meinte...

Hallo Miho,
Das ist auch was für mich. Danke!
Machst Du die Bilder selbst?
Liebe Grüße
Andreas

 
Am/um 29. April 2013 um 22:19 , Anonymous Anonym meinte...

Oh ,Miho dieses tolle Rezept werde ich auch nachkochen es sieht soooo lecker aus .Zum verlieben lecker :) lg k.v.

 
Am/um 9. Mai 2013 um 23:27 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Hallo Andreas,
ja, ichmache die Bilder selbst.
Alles Liebe
miho

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite