This page has found a new home

11 Tipps für die Sirupherstellung

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: 11 Tipps für die Sirupherstellung

Freitag, 17. Mai 2013

11 Tipps für die Sirupherstellung

Sirup herzustellen ist die einfachste Sache der Welt. Du fängst das Aroma des Gemüses, der Blüten oder Obstes ein und hast eine wertvolle Zutat für Kuchen, Desserts und Getränke wie Cocktails, Bier, Sekt oder Mineralwasser.


Sirup - Rhabarbersirup gemischt mit Mineralwasser
Rhabarbersirup - Lecker als Schorle



Wie mache ich Sirup?! Natürlich ist das Rezept wichtig, aber ganz wichtig sind die Basics. Hier sind sie:
  • Sterilisiere die Flaschen und die Deckel oder spüle sie mit kochendem Wasser aus
  • Der Sirup wird kochend in die Flaschen gefüllt (direkt aus dem Kochtopf in die Flasche)
  • Fülle den Sirup mit einem Trichter in die Flaschen, damit das Schraubgewinde nicht verschmutzt wird
  • Die Flasche sofort nach dem Einfüllen verschliessen
  • Stelle die Flaschen nach dem Einfüllen des Sirups auf den Kopf
  • Süßstoff und Stevia sind keine Alternative! Ein guter Sirup braucht ZUCKER - viel Zucker (Zucker konserviert)
  • Zitronensäure ist eine natürliche Art der Konservierung
  • Das ideale Verhältnis ist 2:1 (2 Liter Flüssigkeit, 1 Kilo Zucker)
  • Damit der Sirup mindestens 1 Jahr hält, lagere ihn dunkel und kühl (am besten im Keller)
  • Geöffnete Flaschen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2-3 Tagen verbrauchen
  • Eine Farbveränderung des Sirups ist kein Anzeichen dafür, dass er verdorben ist. Probieren!
Mit diesen Tipps gelingt Dir ganz sicher jeder Sirup. Fang am besten im Frühjahr mit Rhabarbersirup  an. Ganz besonders lecker finde ich Holunderblütensirup. Ein kleiner, aber feiner Extratipp: Melonensirup !

Ich wünsch dir gutes Gelingen!
Lieber Gruß
miho



Labels: , , , , ,

1 Kommentare:

Am/um 18. Mai 2013 um 18:38 , Anonymous Aras Orhon meinte...

wie immer anregend, lecker und so verstöändlich beschrieben, dass man(n) sofort losrennen will, es nach zu machen

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite