This page has found a new home

Matjes nach Hausfrauenart

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Matjes nach Hausfrauenart

Sonntag, 26. Mai 2013

Matjes nach Hausfrauenart

Gibt es eigentlich ein traditionelleres Küstenessen als Matjes? Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ziehe ich einen Matjes jedem anderen Fisch vor. Obwohl ich als Anglerin natürlich auch eine frisch geräucherte Forelle liebe. 
Echter Matjes wird von Mai-Juni produziert, wenn die Heringe noch nicht geschlechtsreif sind. Hier an der Küste mögen wir ihn gerne mit neuen Kartoffeln - natürlich als Pellkartoffeln. Und aus all diesen Gründen ist der salzige Matjes ein echtes Frühlingsessen. 





Man kann "Hering nach Matjesart" abgepackt kaufen, aber das ist kein echter Matjes. Er wird mit Zucker und Säuerungsmittel eingelegt und meistens sind es keine geschlechtsreifen Heringe, die verarbeitet werden. Glaub mir: Man schmeckt einen Unterschied! In vielen norddeutschen Gaststätten wird der Matjes mit Krabben serviert... wahrscheinlich macht man das für die Touristen, denn ich kenne diese Art der Zubereitung nicht.







Rezept für Matjes nach Hausfrauenart

3-5 Matjesfilets
1 Becher Sauerrahm
1 Becher Schlagsahne
1 Bund Schnittlauch
2 Prisen Liebe
1 Apfel
1 Zwiebel
1 Gewürzgurke
1 Biozitrone
etwas Zucker
Pfeffer

Apfel, Zwiebel und Gewürzgurke würfelst Du. Die Matjesfilets spülst du unter fließendem Wasser etwas ab. Wenn Du die Schlagsahne geschlagen hast, kannst Du den Sauerrahm unterheben und etwas Zitronenschalenabrieb und feinen Schnittlauchröllchen dazu geben. Jetzt noch etwas Pfeffer und eine Prise Zucker an die Soße. Leg einfach die Matjesfilets in die Soße und lass alles über Nacht ziehen.
Wenn Du neue Kartoffeln dazu kochst, kannst du sie sogar mit Schale essen... dann ist dein Frühlingsessen wirklich perfekt! Garniert wird alles mit Zwiebelringen und ein wenig Schnittlauch.




Das Einzige, was du jetzt noch brauchst, ist jede Menge Mineralwasser. Ich habe nach dem Essen immer sehr großen Durst und ich bin überzeugt davon, dass es dir nicht anders gehen wird.

Alles Liebe
miho

Labels: , , , ,

1 Kommentare:

Am/um 26. Mai 2013 um 15:41 , Anonymous Aras Orhon meinte...

richtig - es ist bald wieder soweit. Und Rezept, Bilder und Text machen grossen Appetit.

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite