This page has found a new home

Rhabarber-Tartelettes mit Schmandtopping

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Rhabarber-Tartelettes mit Schmandtopping

Donnerstag, 2. Mai 2013

Rhabarber-Tartelettes mit Schmandtopping


Rhabarbertarteletts mit Schmandtopping.. Rezept
Rhabarberkuchen war gestern, jetzt gibt es Rhabarber-Tartelettes!



Rhabarber mochte ich viele Jahre überhaupt nicht. Scheinbar hat sich das mittlerweile grundlegend geändert. Es lohnt sich also in größeren Abständen auch mal ein ungeliebtes Nahrungsmittel neu zu entdecken. Und weil ich jetzt ganz verrückt nach Rhabarber bin, wird alles ausprobiert.

Ich muss ja zugeben, dass ich ein absoluter Butterfetischist bin, das scheint bei uns in der Familie zu liegen. Ich würde niemals freiwillig  auf die Idee kommen mit etwas anderem zu backen. Deswegen wird der Mürbeteig meiner Tartelettes natürlich mit "guter Butter" zubereitet.

Tartelette ist übrigens ein kleine Tarte. Ich liebe es, Kuchen in dieser Form zu servieren, aber genug geschrieben - hier kommt das Rezept:




Der Boden - Rezept für den Mürbeteig



300g Mehl
200g Butter
100g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Hände voller Liebe
1 Eigelb
1 Prise Salz
etwas Zitronenabrieb oder Zitronensaft

Aus den Zutaten stellst Du einen tollen Mürbeteig her, wenn du ihn kurz mit ganz viel Liebe durchknetest.. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschliessend den Teig als ca. 2 cm dicken Boden auf 6 Tartelette-Förmchen verteilen. Den Mürbeteig am Rand leicht hochziehen und ein paar Mal mit einer Gabel einstechen.



Genau jetzt den Ofen auf 180 Grad vorheizen



Bei diesem Rezept werden die Früchte mitgebacken
Bei diesem Rezept werden die Früchte auf dem Mürbeteig mitgebacken.




Der Fruchtbelag - Rhabarber und Himbeeren


5 Stangen Rhabarber
24 - 30 Himbeeren (oder 10 Erdbeeren, kleingeschnitten)

Den Rhabarber und die Beeren waschen. Den Rhabarber putzen und in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Das Gemüse und die Früchte auf dem Mürbeteigboden verteilen.




Frische Himbeeren als Farbtupfer bei diesem Rezept
Frische Himbeeren sind ein toller Farbtupfer





Das Schmandtopping


200 g Schmand
3 Esslöffel Puderzucker
Mark einer Vanilleschote (oder Vanillezucker)
1 Prise Salz
2 Eier
etwas Zitronenabrieb bzw. Zitronensaft

Alle Zutaten für das Topping gut verrühren und über den Rhabarber und die Himbeeren gießen.



Saftig bleiben die Tartelettes bei diesem Rezept - goldbraun am Rand
Leicht gebräunt am Rand und schön saftig - so soll das Rhabarber-Tartelette sein.


25 - 35 Minuten bei 180 Grad auf der mittleren  Schiene backen, bis der Rand und die Oberfläche  leicht gebräunt ist.



Die ganze Küche hat geduftet und dank des Schmandtoppings sind die Tartelettes so saftig, dass man keine zusätzliche Sahne mehr braucht. Trotz all der Frische und der Spritzigkeit im Geschmack, sind diese Tarteletts echte Kalorienbomben. Sorry, aber das muss so sein.




Guten Appetit wünscht
Miho

 

Labels: , , ,

7 Kommentare:

Am/um 1. Mai 2013 um 18:04 , Blogger Aras Orhon meinte...

Endlich beschert uns die Natur wieder frische, leckere Zutaten. Alles mit Rharbarber ist genial.

 
Am/um 2. Mai 2013 um 11:32 , OpenID cischia meinte...

mhmmm lecker!
Rhabarber umd Himbeeren vereint! mein Gefrierfach ist gerade auch voll von frisch eingefrorenem Rhabarber.. mal sehen was ich noch alles feines damit anstelle.
Viel Glück bei dem Rhabarberevent! Ich mach auch mit :)

LG Dani

 
Am/um 2. Mai 2013 um 22:55 , Blogger Gabi´s Wollsucht meinte...

ach du machst immer so leckere Sachen da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen.
LG Gabi

 
Am/um 9. Mai 2013 um 22:42 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Lieberr Aras,
wie schön, dass ich wieder von Dir lese - ich freu mich riesig. Du hast so recht.. endlich wieder frische und leckere Zutaten. Was ist Dein Lieblingsgericht mit Rhabarber?
Alles liebe
miho

 
Am/um 9. Mai 2013 um 22:43 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Liebe Dani,
dann wollen wir mal sehen, was wir alle so zaubern ;-)
Dir auch ganz viel Glück bei dem Event.
Alles Liebe
miho

 
Am/um 9. Mai 2013 um 22:44 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Ach Gabi,
ich schick Dir eine Umarmung! Nicht nur gucken, machen!
Alles Liebe
miho

 
Am/um 10. Mai 2013 um 15:12 , Anonymous Andreas meinte...

Kann man dich heiraten? Was du so backst und kochst, macht dich schon liebenswert!
LG
Andreas

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite