This page has found a new home

Rhabarbersirup - Das Turborezept

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Rhabarbersirup - Das Turborezept

Freitag, 17. Mai 2013

Rhabarbersirup - Das Turborezept

Rhabarber ist ja eigentlich ein Gemüse, aber ich kann mir ihn  nur schwer als herzhaft zubereitetes Pfannengemüse oder in einer Suppe vorstellen. Überhaupt konnte ich mir bis vor wenigen Wochen gar keinen Rhabarber in meiner Küche vorstellen - ich mochte ihn einfach nicht! Jetzt gehe ich mit meinen Rhabarber-Kreationen meinem Umfeld wahrscheinlich schon kräftig auf die Nerven, aber hey... es ist Rhabarber-Saison! Und jetzt gibt es Rhabarber-Sirup - meine kleine Tochter Lille fand ihre Rhabarber-Schorle übrigens sagenhaft gut!

Rhabarbersirup mit Mineralwasser und HonigmelonensalbeiMeine Tochter Lille fand die Rhabarber-Schorle sagenhaft gut!



Ganz hervorragend schmeckt dieser Sirup übrigens im Sekt und meine Nachbarin mischt ihn genüsslich in ihr Bier - ich hab es probiert, es schmeckt tatsächlich unglaublich erfrischend!



Rhabarber-Sirup - das Rezept

1 kg Rhabarber 
2 Hände voller Liebe
2 Liter Wasser 
1 Bio-Zitrone
1 kg Zucker 


Den Rhabarber liebevoll abwaschen und ungeschält in 2-3 cm große Stücke schneiden, zusammen mit dem Wasser und dem Zitronenabrieb in einen großen Topf geben. Wenn Du den Rhabarber ca. 20 Minuten gekocht hast, müsste er schon zerfallen sein. 
Jetzt kannst du die festen Bestandteile absieben. Ich lege dazu ein Spitzsieb mit einem frischem Geschirrhandtuch aus und drücke zum Schluss auch noch die letzte Flüssigkeit heraus. Wenn du den rotstieligen Rhabarber genommen hast, erhältst du einen zartrosa Saft. 
Spüle den Topf kurz aus und gib den Rhabarbersaft, den Zitronensaft und den Zucker zurück in den Topf. Nach 5 Minuten Kochzeit kannst Du den Rhabarber-Sirup in Flaschen füllen. Stell die Flaschen für ein paar Minuten auf den Kopf, dann lass sie auskühlen.


Mineralwasser mit Rhabarbersirup. Im Hintergrund die RhabarberpflanzeMineralwasser plus Rhabarbersirup ergibt Rhabarber-Schorle


Sirup selbst zu machen ist wirklich kinderleicht. Probiere es einfach aus, du wirst sehen, dass es ganz toll ist, im Winter eine "Flasche Frühling" aufzumachen. Vielleicht schaust du dir auch 11 Tipps für die Sirupherstellung an, dann kann nichts schief gehen und vielleicht schmeckt dir ja auch mein Melonensirup.



Rhabarbersirup mit Mineralwasser - unglaublich erfrischend!
Rhabarbersirup mit Mineralwasser und Honigmelonensalbei


Viel Spaß und alles Liebe
miho

Labels: , , , , ,

8 Kommentare:

Am/um 17. Mai 2013 um 20:57 , Blogger paperqueen meinte...

Ha...und ich habe so eine leckere Flasche hier stehen:)! Vielen Dank noch mal! Und ich liebe Rhabarber, besonders Kuchen:)...
Liebe Grüsse
Jana

 
Am/um 17. Mai 2013 um 21:32 , Anonymous Kristina meinte...

Oh, ganz tolle Idee - da muss ich doch direkt in Omas Garten noch 'ne Ladung Rhabarber stibitzen! ;)

Schönes Wochenende & <3-liche Grüße,

Kristina

 
Am/um 17. Mai 2013 um 23:27 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Ha! War doch ein Klasse-Mitbringsel! Und die Flaschen haben jetzt Fähnchen! ;-)

 
Am/um 18. Mai 2013 um 10:55 , Blogger Sarah Se meinte...

wieviele kilo zucker braucht man?
das steht in deinem rezept doppelt drin ;)

vg sarah

 
Am/um 18. Mai 2013 um 22:39 , Blogger Kathrin Holas meinte...

Hallo Miho!

Bei dir ist alles so wunderbar "liebevoll" das spürt man richtig!

Deine Kleine ist auch total süß! Rhabarber habe ich noch nie zu Sirup verarbeitet - aber jetzt habe ich ja ein Rezept! Du hast recht - im Winter etwas Frühling zu genießen ist immer ganz etwas Besonderes (ich sag nur Holunderblütensirup)

Schöne Pfingsten und alles Liebe!

Kathrin

 
Am/um 19. Mai 2013 um 13:58 , Blogger Gabriela S.c.h. meinte...

Eine tolle Idee, tolle Fotos und auf jeden Fall was für Rhabarber-Fans.

Ich mag Rhabarber seit meiner Kindheit, denn da gab es im Sommer oft Rhabarber-Kompott mit Vanillesauce... mmmmmh! Meine Kinder mögen das "Gefussel" leider überhaupt nicht, aber sie sind heute wahrscheinlich alle zu verwöhnt. :-)

Vielleicht probiere ich deinen Sirup mal.

Liebe Grüße

Gabi

 
Am/um 19. Mai 2013 um 22:11 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Hallo liebe Sarah,
Da war ich wohl zu übereifrig. 1 Kilo Zucker ist wohl mehr als genug ;-). Wie gut, dass es Dir aufgefallen ist. Ich hab es gleich geändert.
Lieben Dank und herzliche Grüße
miho

 
Am/um 25. Mai 2013 um 21:39 , Blogger Ronja meinte...

Oh, dass klingt super :), Rhabarber mag ich eh total gerne :) Schöne Fotos :)
Lg Ronja

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite