This page has found a new home

Salted-Caramel-Semifreddo mit gerösteten Mandelsplittern

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Salted-Caramel-Semifreddo mit gerösteten Mandelsplittern

Sonntag, 29. September 2013

Salted-Caramel-Semifreddo mit gerösteten Mandelsplittern

Ich bin süchtig! Süchtig nach Vanilleeis mit salzigem Caramel. Entdeckt habe ich meine große Leidenschaft im Kühlregal meines Lieblings-Supermarktes. Seither fiel es mir ziemlich schwer, den Einkaufswagen in eine andere Richtung zu lenken.


Es geht immer noch einen Tick besser! Salziges Caramel, Vanille und Mandelsplitter hielt ich für eine unwiderstehliche Kombination, die ich ausprobieren wollte. Und weil das Ergebnis grandios war, habe ich noch ein wenig dran getüftelt und festgestellt, dass ein Hauch Zimt diesem Eis geschmacklich die Krone aufsetzt. Hier kommt das Rezept:





Salted-Caramel-Semifreddo mit gerösteten Mandelsplittern

Für das salzige Caramel:
1 Dose gezuckerte Kondensmilch
2 Prisen Salz

Für die Sahnemasse:
500 g Schlagsahne
3 frische Eier (M) 
200 g Puderzucker 
Mark einer Vanilleschote (oder 1 P. Vanillezucker)
eine große Portion Liebe 
1 Prise Salz

sonstige Zutaten:
50 g Mandelsplitter oder Mandelblättchen
1/2 Teel. Zimt

Starten wir mit dem Caramel: Die gezuckerte Kondensmilch wird in der verschlossenen Dose in einen Topf gestellt und mit kaltem Wasser übergossen. Bitte achte stets darauf, dass die Konserve ständig mit Wasser bedeckt ist! Man sagt, die Dose würde explodieren, sollte man sich nicht an diesen Sicherheitshinweis halten - ausprobieren möchte ich es nicht! Die Büchse Kondensmilch sollte 1-1/2 Stunden kochen, damit der Inhalt eindickt und zu Caramel wird. Nach dem Ende der Kochzeit nimm die Dose vorsichtig (mit einer Zange) aus dem Wasserbad und lass sie vollständig abkühlen. Ich bereite das Caramel immer einen Tag vorher zu.




Die Mandelsplitter röstest du OHNE Fett in einer beschichteten Pfanne, bis sie goldbraun sind. Stell sie zur Seite und lass sie abkühlen.

Für das Vanille-Eis verarbeitest du die Sahne zu einer festen Schlagsahne. Als nächstes kannst du die 3 Eiweiß mit der Prise Salz und 75 g Puderzucker sehr steif schlagen. 
Die 3 Eigelb werden mit 125 g Zucker, dem Mark der Vanilleschote und dem Zimt zu einer cremigen, weißen Masse verrührt.

Zunächst wird die Eigelbmasse mit einem Spatel, schaufelnden Bewegungen und viel Liebe unter die Sahne gehoben. Bitte nicht rühren, dann fällt die Masse zusammen. Genauso machst du es mit dem steifgeschlagenen Eiweiß. und zum Schluss hebst du vorsichtig die Mandelsplitter unter.

Fülle das Caramel in eine Schüssel und erwärme es in einem Wasserbad, so dass das Salz untergerührt werden kann. Ich habe mit 2 Prisen angefangen, du musst ausprobieren, ob du es noch salziger magst.

Sechs bis acht Puddingförmchen solltest du bereitstellen. Ganz hervorragend sind auch kleine Silikon-Muffinformen geeignet. Gieße die Sahne-Eismasse so in die die Förmchen, dass sie halb gefüllt sind. Gib dann kleine Kleckse Caramel hinzu und verrühre es in leicht in wellenförmigen Bewegungen  mit einem Holzstäbchen. Achte bitte darauf, dass das Caramel nicht den Rand der Form berührt - das Eis lässt sich dann leichter aus der Form stürzen. Bedecke alles mit einer weiteren Schicht der Eismasse und setze nochmals einige Tupfer Caramel darauf, die du verrührst.

Nach 4-6 Stunden im Gefrierschrank, ist das die Leckerei fertig. Tauche die Formen kurz in heisses Wasser und stürze dann das Semifreddo auf einen Teller. Am besten schmeckt es, wenn es 15 Minuten bei Zimmertemperatur antauen konnte. Lass es dir schmecken! 




Dieses Eis habe ich für Danny von Cozy und Cuddly für die Aktion "Post aus meiner Küche" mit dem Thema "Zusammen schmeckt´s besser" im Juli zubereitet. Das Grundrezept habe ich schon einmal für mein Rhabarber-Eis verwendet. 

Für das Caramel gibt es hier auf dem Blog auch noch eine kleine Kurzanleitung mit 9 kleinen Tipps. Und solltest du keine gezuckerte Kondensmilch kaufen können, stellst du dir das Caramel einfach aus normaler oder laktosefreier Milch selbst her. Wie das geht, zeige ich dir hier.

Eis geht doch immer, stimmt's? Vielleicht verrätst du mir, bei welchem Eis du schwach wirst?

Alles Liebe 
miho








Labels: , , , ,

3 Kommentare:

Am/um 29. September 2013 um 21:31 , Blogger Gabi´s Wollsucht meinte...

Hallo meine Liebe,
ich hoffe dir geht es besser nach diesem Rezept denke ich schon, hört sich total lecker an.

LG Gabi

 
Am/um 30. September 2013 um 22:39 , Blogger Kulinarikus meinte...

Mmmh, das klingt himmlisch und sieht noch dazu super lecker aus!
Dieses Rezept kommt auf meine Muss-ich-bald-ausprobieren-Liste!

Viele Grüße,
Kulinarikus

 
Am/um 11. Oktober 2013 um 15:12 , OpenID cairnsbirdwing meinte...

Oh man. Salted-Caramel. Ich liebe dieses Zeug. Da werde ich wohl demnächst mal dein Rezept ausprobieren. Liebe Grüße Ina

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite