This page has found a new home

Kürbis und Feta im Filoteig

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Kürbis und Feta im Filoteig

Sonntag, 6. Oktober 2013

Kürbis und Feta im Filoteig

Was ursprünglich Resteverwertung gedacht war, hat mich fast umgehauen. Ich war fasziniert davon, wie lecker und saftig diese Kreation geworden ist. Kürbis und Feta im Filoteig, ein kleiner Leckerbissen, der als Vorspeise, auf dem Buffet oder auch als Beilage total raffiniert ist. Ich hab die Körbchen ganz schnell zu meinem Hauptgang gemacht und alle 6 allein verputzt,

Ein Blick in meinen Kühlschrank und in mein Gemüseregal und es war klar. Der Filoteig sollte verarbeitet werden, der Butternut-Kürbis wartete auf Verwendung und der Feta gehört zur Standardausrüstung in meiner Küche.
Los gehts, ich hab dir das Rezept mitgebracht:



Kürbis und Feta im Filoteig 

(Zutaten für 6 Stück in der Muffinform)
3 Scheiben Filoteig (Fertigprodukt)
125 g Butternut-Kürbis
1 Zwiebel
1 kleine Kartoffel
50 g Feta
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, etwas Zitronenabrieb, 2 Zweige Thymian

100 ml Sahne
1 Ei

Die Mulden der Muffinform leicht fetten und mehlen. Halbiere die Filoteigscheiben und gebe sie so in die Muffinform, dass du etwas hinein füllen kannst. Dabei darf der Teig über die einzelnen Förmchen hinausragen. Du solltest den Backofen schon jetzt auf 180 Grad vorheizen, die Zutaten sind schnell vorbereitet.


Jetzt schneidest du den Butternut und den Feta in feine Würfel. Die Kartoffel würfelst du etwas feiner als den Kürbis. Knoblauch und Zwiebel sehr fein hacken.
Diese Zutaten und die Thymianblättchen gibst du in eine ausreichend große Schüssel und vermischt alles. Mit dieser Mischung befüllst du die vorbereiteten Filoteigförmchen.
Jetzt verrührst du nur noch die Sahne mit dem Ei, gibst eine Messerspitze Zitronenabrieb dazu und würzt diese Mischung dann noch mit Pfeffer und Salz. Gib diese gewürzte Sahne-Ei-Mischung über das Kürbis-Feta-Gemisch im Filoteig.

Nach 20-25 Minuten im Backofen sind die Körbchen fertig. Behalte sie ein wenig im Auge, denn wenn sie zu braun werden sollten, deckst du einfach alles mit Backpapier ab.


Ein Reste-Essen sind diese Kürbis-Feta-Körbchen ganz sicher nicht. Mir haben sie so gut geschmeckt, dass ich ganz sicher bin: ich werde sie öfter backen! Ich kann mir auch sehr gut vorstellen sie mit Ziegenfrischkäse zuzubereiten. Was meinst du? 

Guten Appetit und alles Liebe
miho





Labels: , , , , , , ,

7 Kommentare:

Am/um 6. Oktober 2013 um 13:30 , Blogger Christina H. meinte...

Oh das sieht echt lecker aus! Ich liebe Kürbis und mit denen Filonestern kriegt man mich immer. ;-)


Hast du nicht vielleicht Lust, bei meinem Herbst-Give-Away mitzumachen? Es gibt Kusmi-Tee zu gewinnen!

Alles was du brauchst, ist ein bisschen Glück und eines deiner Lieblingsherbstrezepte (egal ob süß oder herzhaft, Frühstück oder Abendessen!).

http://christinamachtwas.blogspot.de/2013/10/HerbstGiveAway.html

Je mehr wunderbare Menschen mitmachen, desto interessanter wird es! ;-)

Hab noch einen schönen Tag,
Christina

 
Am/um 6. Oktober 2013 um 17:22 , Blogger Frl. Moonstruck meinte...

Das sieht ja toll aus! Und schmeckt ganz bestimmt auch so! :)

 
Am/um 12. Oktober 2013 um 16:54 , Blogger Kulinarikus meinte...

Ich kann mich nur anschließen, die kleinen Kürbis-Feta-Förmchen sehen einfach super lecker aus. Da ich Kürbis und Feta sehr gern zusammen esse, werde ich mir das Rezept auf jeden Fall merken. Top Herbstrezept. :)

 
Am/um 12. Oktober 2013 um 17:17 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Hallo liebe Christina,
ich schaue gern einmal auf deinem Blog vorbei
Alles Liebe
miho

 
Am/um 12. Oktober 2013 um 17:18 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Liebes Frl. Moonstruck,
ja, es schmeckt ganz wunderbar, ich konnte mich wirklilch nicht beherrschen und hab alle allein aufgefuttert.
Alles Liebe
miho

 
Am/um 12. Oktober 2013 um 17:19 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Danke für das Kompliment! Schreib mir, wenn du es ausprobiert hast. Es interessiert mich, ob es dir genauso schmeckt wie mir.
Alles Liebe
miho

 
Am/um 19. Oktober 2013 um 17:14 , Blogger olles Himmelsglitzerdings meinte...

Ich habe Deine Idee aufgenommen und eine Tarte daraus gemacht.... so lecker. Danke für das wunderbare Rezept. :)

Lieben Gruß
Anita

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite