This page has found a new home

Wurzelmus - typisch Norddeutsch!

Blogger 301 Redirect Plugin herzelieb: Wurzelmus - typisch Norddeutsch!

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Wurzelmus - typisch Norddeutsch!

Wenn es vor der Tür kälter wird und der Wind hier im Land zwischen den Meeren kräftig pustet, dann ist es Zeit für dieses Gericht. Ich gestehe, es ist wirklich eines meiner Lieblingsgerichte, denn es ist schnell zubereitet, wärmt von innen und schmeckt aufgewärmt noch besser. Schon aus diesem Grund koche ich immer größere Mengen davon.



Wurzeln?! "Was ist denn damit gemeint...?", wird sich der ein oder andere jetzt fragen. "Wurzeln" ist norddeutscher Slang. Für all jene, die nicht aus Schleswig-Holstein sind:  Es sind Karotten, gelbe Rüben oder Möhren gemeint.

Zusammen mit mehligkochenden Kartoffeln, Kassler Nacken und Mettenden wird daraus ein echter Klassiker aus der Küstenküche. Hier habe ich mein Rezept für dich:


Wurzelmus mit Kassler 

(für ca. 4 Personen)

750 g Wurzeln (Möhren, Karotten)
Salz, 1 Teel. Zucker
600 g mehligkochende Kartoffeln
Salz
1 Tasse Milch
2 Hände voll Liebe
Pfeffer und Salz
600 g Kassler Nacken (geräucherter Kamm)
4 Mettenden

Die Kartoffeln und die Wurzeln gründlich schälen und waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Kartoffeln kochst du in Salzwasser in ca. 15 bis 20 Minuten gar. Die Wurzeln werden in ca. 1 cm große Scheiben geschnitten und mit einem Teelöffel Zucker und Salz in der gleichen Zeit gegart.

Sobald die Wurzeln und die Kartoffeln gar sind, verarbeitest du beide Zutaten zusammen mit einer Tasse heißer Milch liebevoll zu einem Mus, welches immer noch kleine Stücke enthält. Es soll kein sämiger Brei entstehen! Eine ordentliche Portion Pfeffer rundet den Geschmack noch ab.

Das Fleisch schneidest du in Streifen und brätst es ohne Fett goldbraun an. Die Mettenden schneide ich in Scheiben, bevor ich sie kurz in der Pfanne anwärme. 

Bei herzelieb Zuhause wird das Wurzelmus in kleinen Schüsseln angerichtet. Fleisch und Wurst wird an den Rand und obenauf gegeben. Ganz besonders liebe ich dazu eine ordentliche Portion gehackte Petersilie. 

^


Was ist dein Lieblingsessen, wenn es kalt wird? Liebst du Eintöpfe genauso sehr wie ich?
Ich bin gespannt.

Guten Appetit und alles Liebe
miho


Labels: , , , , , , , , ,

4 Kommentare:

Am/um 9. Oktober 2013 um 13:18 , OpenID emsstern meinte...

Das find ich ja mal cool. Ich mag Wurzelgemüse (oder Möhrengemüse), so heißt es bei uns, auch total gern. Allerdings wird es bei uns mit Suppenfleisch oder Beinscheibe gekocht. Und nachdem das Fleisch gut ist kommen direkt die Wurzeln und Kartoffeln mit in den Topf. Das mit der Milch kenne ich auch nicht, aber dafür gibt's dazu noch Apfelmus.
Ansonsten mag ich auch gerne Bohnengemüse, also grüne Bohnen mit Kartoffeln.
LG, Stephi

 
Am/um 11. Oktober 2013 um 12:22 , Blogger Jana meinte...

Klingt lecker, ein wenig wie abgewandelter Kartoffelbrei, den ich total liebe und immerzu essen kann. Hihi, oder, ein bisschen wie der Babybrei aus Möhren und Pastinaken, den eine liebe Freundin grad oft für ihre Kleine macht.
Da ich kein so großer Fleischliebhaber bin, kann ich mir zu dem Wurzelmus ein Spiegelei und einen frischen Salat ganz gut vorstellen. Ich probier das mal. Vielleicht wandert ja auch noch ne Pastinake mit rein, das schmeckt nämlich echt gut zusammen.
Ansonsten mag ich zu dieser Jahreszeit tatsächlich gerne Suppen, am liebsten Cremesuppen; Kürbis-Möhren-Kartoffelcremesuppe mit angebräunten Mandelhobeln oder Möhren-Kokos-Orangecremesuppe mit Ingwer drin ...mmmh. Oder alle möglichen Kohlgerichte.
Wünsche dir einen leckeren Herbst, viele Grüße,
Jana

 
Am/um 13. Oktober 2013 um 11:51 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Liebe Stephi, das mit dem Suppenfleisch ist spannend - Apfelmus wow, das muss ich mal ausprobieren! Und mit Bohnengemüse kriegt man mich auch immer - gibts bei mir auch bald!
Alles Liebe und Danke
miho

 
Am/um 13. Oktober 2013 um 11:53 , Blogger Ich bin´s Miho meinte...

Pastinaken finde ich total lecker, Jana! Und der Gedanke an Kürbis-Möhren-Kartoffelcremesuppe bringt mich zum träumen. Hach, du bist gemein, jetzt krieg ich doch glatt wieder Appetit.
Alles Liebe
miho

 

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite